Laufjacken gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. In verschiedensten Materialien, Schnitten, Ausführungen, Farben und Größen. Ich empfehle für den Sommer (bei Regen) eine leichte Laufjacke, bei welcher die Atmungsaktivität an erster Stelle steht. Legen Sie keinen besonderen Wert auf Wasserdichtigkeit, da das zu Lasten des Schweißtransportes geht. Und durch das Schwitzen werden Sie so und so nass. Viel wichtiger ist, dass die Jacke keinen Wind durchlässt, da sonst ein Auskühlen unvermeidlich ist. Für den Winter hat sich eine Laufjacke mit Fleecefutter und windundurchlässigem Außenmaterial bewährt. Sie sollten sich von jeder Jacke zwei Stück zulegen, damit Sie auch laufen können wenn eine Jacke vom Vortag noch in der Wäsche ist. Kaufen Sie die Laufjacke eher eine Nummer größer, damit man je nach Witterung, auch einen Fleecepullover oder ein dickeres Laufshirt darunter tragen kann.

Laufjacke

LaufJacke

Go to top