Ein nicht zu unterschätzender Ausrüstungsgegenstand. Wenn man stark schwitzt läuft der Schweiß, wenn man nicht die Stirn eines Neandertalers hat, unter Umständen in die Augen. Das ist mehr als unangenehm, da es enorm brennt. Mit dem Schweißband kann man den Schweiß regelmäßig abwischen. Im Sommer trage ich beim Laufen an jedem Handgelenk ein Schweißband.

schweissband

Schweißband

Schweißbänder sind in allen erdenklichen Farben und Mustern erhältlich. Ein Vorrat von 4-6 Stück ist empfehlenswert, damit immer eins verfügbar ist.

Pflegemittel für Sportler gibt es reichlich, hier eine Liste oder Auswahl anzubieten ist schier unmöglich. Trotzdem ein paar Tipps für Läufer:

  • Melkfett, Vaseline, Hirschtalk oder das Produkt Bodyglide

    Verhindert das Aufscheuern von Oberschenkeln oder Brustwarzen beim Laufen. Ich habe beste Erfahrungen mit Melkfett gemacht. Es ist sehr preisgünstig und absolut effektiv.  

  • Franzbrandwein

    Keine Umkleidekabine beim Wettkampf, in welcher es nicht nach Franzbrandwein riecht. Zum Einreiben vor dem Sport zur Steigerung der Durchblutung, oder zur Kühlung nach dem Lauf. Manche Läufer schwören auf das alte Hausmittel, ich mag den Geruch nicht besonders und benutze, wenn nötig, ein Massage-Öl von Lavit.  

  • Badezusätze

    Nach einem Wettkampf, oder anstrengenden Training (besonders im Winter) ist es angenehm sich in der Badewanne zu entspannen. Die Muskeln werden durchwärmt und gelockert. Eine leichte Massage wirkt hier Wunder. Wählen Sie einen Badezusatz mit ätherischen Ölen.  

  • Massageöle

    Zur Muskelentspannung nach dem Wettkampf oder Training sehr zu empfehlen. Wenn man dann noch vom Mann oder der Frau etwas massiert wird ist es gleich doppelt so entspannend Winken

Reflektierendes Material gibt es in allen Formen und Farben. Meist mit Klettverschluss, damit man die Streifen überall anbringen kann. Ein sehr nützliches Accessoires für Läufer, da man nichts davon spürt, die Sicherheit aber sehr verbessert wird, da das Reflektionsmaterial stark leuchtet wenn es von Autoscheinwerfern angestrahlt wird. Laufhosen und Laufschuhe sind in der Regel auch mit solchen Materialien ausgestattet. Es schadet aber nicht zusätzlich eine Weste oder ein paar Leuchtstreifen anzubringen. Ich persönlich benutze am liebsten die Leuchtweste, da sie schnell angelegt ist und über jegliches Oberteil passt.

Leuchtstreifen aus reflektierendem Material

In der Regel mit Klettverschluss versehen, damit sie am Arm, Bein oder Körper getragen werden können. Die Streifen gibt es auch in verschiedenen Farben, damit sie zur Laufkleidung passen, für die Damen äußerst wichtig Winken.

Leuchtweste

Die Weste streift man einfach über das Oberteil, fertig. Man hat maximale Sicherheit und wird bei Dunkelheit schnell erkannt. Die Westen gibt es selbstverständlich auch in diversen Ausführungen und Farben.

Der Frühling ist der Monat, in welchem die Läufer wieder erwachen. Viele meiner Laufkollegen laufen im Winter nur sporadisch und sind dann mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr wieder auf der Piste. Ich gebe zu, dass Lauftraining im Winter sehr mühsam sein kann, da berufstätige meist nur im dunkeln laufen können, die Temperaturen kalt sind und das Wetter kaum zum Laufen einlädt. Da ist der Frühling ein sehnlich erwarteter Retter. Im Frühjahr beginnt die erste Wettkampfphase des Jahres, das Training nähert sich den ersten Jahreshöhepunkten. Es herrschen meist ideale Trainingsbedingungen.

Achten Sie zu Beginn darauf, dass die Laufbekleidung nicht zu luftig ist, da die Sonne von März bis April manchmal noch nicht die Kraft hat zu stark zu wärmen. Bei Wind und zu dünner Laufkleidung erkältet man sich leicht. Halten Sie sich an das Zwiebel-Prinzip: mehrer Schichten übereinander, die man bei Bedarf öffnen, oder sogar ausziehen kann.

Wichtiger Tipp: Ziehen Sie nicht zu viel an, Sie sollten noch leicht frösteln, wenn Sie loslaufen. Nach kurzer Zeit wird es Ihnen von ganz allein warm. Ist Ihnen schon beim Loslaufen warm, dann wird es Ihnen schnell zu warm und Sie laufen im eigenen Saft.

 

Temperatur Bekleidung
-5° - +5° Celsius Wintertight lang, Funktionsunterhemd, Laufshirt lang, gefütterte Laufjacke darüber, Mütze und Handschuhe
+5° - +15° Celsius Tight lang, Funktionsunterhemd, Laufpullover oder Fleeceshirt, ungefütterte Laufjacke darüber, Mütze und Handschuhe (kann man einstecken wenn es zu warm wird).
+15° - +25° Celsius Tight dreiviertel oder kurz, Funktionsunterhemd, leichte Laufjacke oder Weste darüber. Ab 20° Celsius nur noch Laufshirt.

 

Sommer kann in unseren Breitengraden ganz unterschiedliches Wetter bedeuten. Die reine Winterbekleidung brauchen Sie jetzt nicht mehr. Trotzdem kann es empfindlich kalt werden. halten Sie sich ungefähr an die Tabelle unten, dann liegen Sie nicht falsch. Problematisch sind die extrem hohen Temperaturen ab ca. 30° Celsius. Vermeiden Sie es bei solch hohen Temperaturen zu laufen, oder verlegen Sie die Laufeinheiten in den Wald, wo es kühler ist. Versuchen Sie, wenn es möglich ist, auf die Morgen- oder Abendstunden auszuweichen. Sollte es sich aus Zeitgründen nicht vermeiden lassen bei Hitze zu laufen, dann setzen Sie eine Kappe, oder andere Kopfbedeckung auf. Nehmen Sie eine große Trinkflasche mit und trinken Sie alle 20 Min. 200-250ml. Tragen Sie vor dem Lauf Sonnencreme auf, je nach Hauttyp mit entsprechendem Lichtschutzfaktor. Laufen Sie nur im GA1-Bereich.  Tragen Sie nur ein Tankshirt (Singlet) und eine kurze Short. Tragen Sie ein Schweißband, damit können Sie den Schweiß von der Stirn wischen, damit dieser nicht in die Augen läuft. Laufen Sie nicht länger als 45-60min. Gehen Sie wenn Ihnen unwohl ist. Bitte hier kein falscher Ergeiz.

Temperatur Bekleidung
+10° - +15° Celsius Tight lang, Funktionsunterhemd, Laufpullover oder Fleeceshirt, ungefütterte Laufjacke darüber, Mütze und Handschuhe (kann man einstecken wenn es zu warm wird).
+15° - +20° Celsius Tight dreiviertel oder kurz, Funktionsunterhemd, leichte Laufjacke oder Weste darüber. Ab 20° Celsius nur noch Laufshirt.
+20° - +25° Celsius Tight dreiviertel oder kurz, Laufshirt kurz. Bei 25° Celsius nur noch Laufshirt und kurze Tight.
+25° - +30° Celsius Laufshort oder Tight kurz und Singlet. Sonnencreme gegen Sonnenbrand und Getränk mitnehmen. In den Morgen- oder Abendstunden laufen.

Seite 2 von 6

Go to top