Aqua-Running, Aqua-Jogging oder Water-Exercise.
Noch vor wenigen Jahren konnte kaum einer mit diesen Begriffen etwas anfangen. Das hat sich geändert. Diese neuen Fitnessangebote werden immer beliebter, denn sie machen nicht nur Spaß, sie sind auch richtig gesund. Viele Sportler verbessern mit Aqua-Training Ausdauer und Kraft, ohne Sehnen, Muskeln und Gelenke zu quälen.

Wie beim normalen Schwimmen fühlt sich der Körper auch beim Aqua-Joggen sehr leicht an. Der ideale Sport also für Übergewichtige. Zudem empfehlen Ärzte ihn vor allem bei Haltungs-, Muskel- und Bindegewebsschwäche, Durchblutungsstörungen oder rheumatischen Erkrankungen. Hinzu kommt, dass Aqua-Jogging ein echter Fettkiller ist. Der Kalorienverbrauch beträgt fast 400 Kilokalorien pro 30 Minuten.

Aqua-Jogging entlastet das Herz
Beim Aufenthalt im Wasser stehen die Blutgefäße unter verstärktem Druck. Die Folge: Es strömt mehr Blut zum Herzen und mit jedem Schlag pumpt der Herzmuskel mehr Blut in den Kreislauf. Der Vorteil: Das Herz muss weniger arbeiten, um den Körper mit sauerstoffreichem Blut zu versorgen. Das senkt die Pulsfrequenz und ohne viel Aufwand wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Im Gegensatz zum Schwimmen, wo versucht wird, den Wasserwiderstand so gering wie möglich zu halten, wird er beim Aqua-Jogging aktiv genutzt, um die Muskeln zu kräftigen.

Fortgeschrittene gehen ins tiefe Wasser
Glücklicherweise ist Aqua-Jogging leicht zu erlernen. Die Technik ähnelt der des Joggens an Land. Auch die Arme müssen mitschwingen. Gelaufen wird dabei in hüft- oder brusttiefem Wasser. Je tiefer, desto anstrengender die Bewegungen. Für Fortgeschrittene gibt es auch das Tiefwasser-Joggen. Dazu wird allerdings eine Schwimmweste benötigt, die für Auftrieb sorgt. In Sportfachgeschäften gibt es die Styroporwesten mittlerweile für etwa 25 Euro.
Die optimale Trainingsdauer liegt bei einer halben bis drei Viertel Stunde - am besten 2-3 Mal in der Woche. Kurse bieten mittlerweile viele Bädern und Fitnessstudios an. Erforderliche Equipment können sich Interessenten dort ausleihen.

Hier sehen Sie einen Aqua-Jogging-Gürtel der für den nötigen Auftrieb sorg damit beim Joggen der Körper nicht untergeht. Ich habe gerade in der Winterpause schon einige Versuche gemacht und hatte sehr viel Spaß, da man es im Rahmen eines Schwimmbadbesuches einfach als Trainingseinheit einschieben kann.

Go to top