Wie Ihr ja in den verschiedenen Beispieltouren sehen konntet gibt es einige Werte die erklärungsbedürftig sind. Ich habe die wichtigsten Begriffe unten zusammengefasst und von der GARMIN Seite (Link unten) die Begriffserklärungen eingefügt. Um die Werte auch angezeigt zu bekommen, muss der Powermeter diese Daten auch liefern und natürlich muss das Empfangsgerät die Daten auch verarbeiten können. Da ich mit der Kombination GARMIN Vector und Edge 810 trainiere sind die Daten verfügbar. Bei anderen Kombinationen muss man das im Vorfeld vielleicht abklären, ob die Daten ermittelt werden.

FTP (Functional Threshold Power)

Functional Threshold Power (FTP) ist ein Masswert für Kraftmesser. Er ist definiert als die höchste Leistung, die für eine Stunde aufrechterhalten werden kann, ohne zu ermüden. FTP ist vorteilhaft, weil es einen Ausblick auf die Leistungsfähigkeit bietet. Das Ermitteln Ihrer FTP erfordert eine formale Überprüfung.

Normalized Power (NP)

Normalized Power (NP) ist ein Leistungsdurchschnitt gemessen in Watt, der verwendet wird, um Änderungen der Fahrbedingungen für eine genauere Darstellung des Kraftaufwandes aufzuzeichnen.

Konventionelle Kraftmessung basiert auf einem stetigen Widerstand. Das Fahren auf einem Fahrradtrainer oder stationären Fahrrad sorgt für einen stetigen Widerstand und erlaubt so die genaue Leistungsanzeige durch die konventionelle Methode. Allerdings produziert das Fahren im Freien Widerstandsänderungen (z. B. Veränderungen in Höhe, Gelände oder Wind). NP berücksichtigt die Änderung der Widerstände, um genauere Leistungsdaten bereitzustellen.Das Ziel das damit verfolgt wird, hängt direkt mit Ihrem Training zusammen. NP berücksichtigt die Reaktion Ihres Körpers auf Änderungen in der Trainingsintensität wegen wechselnder Widerstände. Das ermöglicht eine genauere Darstellung Ihrer Leistung, was es Ihnen wiederum ermöglicht, innerhalb realistischerer Grenzen Ihre Kraft zu trainieren. Dies ebnet den Weg zu einer produktiveren Trainingseinheit.

 

Intensity Factor (IF)

Der Intensity Factor (IF) ist ein Indikator dafür, wie anstrengend oder schwierig die Fahrt im Verhältnis zur allgemeinen Fitness war. Der IF berechnet sich aus dem Normalized Power(NP) dividiert durch denFunktional Threshold Power(FTP).Typische IF-Werte können in einen Bereich von 0.75 bis 1,15 liegen, wobei 0,75 das Einfachste und 1,15 der Schwerste ist. Das IF-System vergleicht die aufgewandte Energie während einer Trainingseinheit mit einer anderen und lässt Sie dadurch Änderungen Ihres FTP prüfen. Ein IF von 1,0 wäre gleich Ihrem FTP. Ein IF-Wert von mehr als 1,05 für ein einstündiges Rennen bedeutet in der Regel, dass der FTP des Fahrers jetzt höher ist. Daher können Änderungen des FTP ohne die Notwendigkeit von häufigen formalen Testsverfolgt werden.
Ein Beispiel, wie das gesamte System genutzt werden könnte:

Ihr NP ist 300 W. Ihr FTP ist 310 W. Der IF für diese Fahrt wäre 0,97.

Wenn die gleiche Fahrt später im Jahr durchgeführt wird und Ihr FTP auf 320 W gestiegen ist, würde Ihr IF bei 0,93 liegen. Dies würde bedeuten, dass Sie für das gleiche Training weniger Energie aufbringen müssten.

 

Training Stress Score (TSS)

Training Stress Score (TSS) ist eine Methode zur Messung, wie viel Belastung auf Ihren Körper bei einer Fahrt wirkt. TSS berechnet sich aus Normalized Power (NP), Intensity Factor (IF) und Fahrzeit. TSS hilft, die beste Kombination aus Trainings- und Ruhezeiten zu bestimmen.

Unterhalb finden Sie eine TSS Anleitung:

- unter 150 - Erholung nach einer Fahrt wird wahrscheinlich am nächsten Tag abgeschlossen sein (gering)

- 150 bis 300 - etwaige Müdigkeit am nächsten Tag, die aber am 2. Tag verschwunden ist (mittel)

- 300 bis 450 - etwaige Müdigkeit auch noch nach 2 Tagen (hoch)

- mehr als 450 - wahrscheinliche Müdigkeit nach dem Fahren für einige Tage (sehr hoch)

Die Messung der körperlichen Belastung während einer Fahrt trägt dazu bei, die gesamte Leistung im Rennen, sowie das Training zu verbessern.

Quelle: http://garmin.custhelp.com/

Go to top